Responsive image


Projektdauer: 01.07.2022 - 31.10.2024

Harmonisierte Ansprache von FFH-Wald-Lebensraumtypen für eine bundesweit inhaltlich abgestimmte Datengrundlage zur FFH-Berichterstattung und zur Verbesserung der Erhaltungszustände inclusive Erfassung der Krautschicht in Ergänzung zur 4. Bundeswaldinventur (BWI)

Das im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) von HSWT (Federführung), Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und Thünen-Insitut (TI)  durchgeführte Vorhaben erarbeitet Empfehlungen für eine bundesweit harmonisierte Ansprache der Wald-Lebensraumtypen (WLRT) der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) als Basis für Management, Berichterstattung und Monitoring. Grundlage dafür ist eine vergleichende Analyse der Länderverfahren und eine repräsentative Auf...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Jörg Ewald

Umweltvorsorge


Projektdauer: 01.05.2022 - 30.04.2025

Sensoroptimiertes Brennstoffmanagement und intelligenter Betrieb moderner Biomasseheizkraftwerke

Durch auslaufende EEG-Vergütungen und steigenden Kostendruck evaluieren viele Betreiber:innen bestehender Biomasseanlagen aktuell die Möglichkeit einer Flexibilisierung im Betrieb. Die wesentlichen Herausforderungen sind dabeidie hohe Trägheit der Feuerungen sowiedie großen Schwankungen insbesondere des Wassergehalts, sowohl durch jahreszeitliche Fluktuationen als auch durch große Unterschiede zwischen einzelnen Brennstoffchargen.Das Ziel dieses Projekts ist es, zeitgemäße, effiziente und all...
Verbundprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Bernhard Gatternig

BHKW Biomasseheizkraftwerk Brennstoffmanagement Erneuerbare Energien Prozessregelung


Projektdauer: 15.03.2022 - 31.03.2023

Photovoltaik auf Freiflächen im Landkreis Freising - Flächenpotenzialanalyse inklusive Gestaltungsempfehlungen (PFiFFiG)

Klimawandel und Biodiversitätsverlust sind weltweit die großen Herausforderungen der Zukunft. Die Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5° C gemäß dem Pariser Klimaabkommen von 2015 bedarf eines massiven Ausbaus der Erneuerbaren Energien. Dieser muss sehr rasch vollzogen werden, denn die CO2-Emissionen sollen bis 2030 um 65% (Klimaschutzgesetz der Bundesrepublik Deutschland, 2021) gesenkt werden. Für Bayern rechnet man mit einem 2-3 fachen Bedarf an Erneuerbaren Energien im Stromsektor inne...
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Markus Reinke

Erneuerbare Energien


Projektdauer: 01.02.2022 - 31.01.2027

Energieeffizienzsteigerung durch die klimaangepasste, synergetische Nutzung von innovativem Energie- und Regenwassermanagement für das Stadtquartier ecoSquare (rain2energy)

Für das entstehende Bamberger Stadtquartier ecoSquare wird eine regenerative thermische Versorgung über ein komplexes kaltes Nahwärmenetz mit Wärmepumpen konzipiert. Ziel ist die thermische Aktivierung der drei, insgesamt ca. 150 m3 großen Regenwasserzisternen, denen je nach Bedarf Wärme entzogen bzw. zugeführt wird. Diese Doppelnutzung der Zisternen ist der neuartige Ansatz eines Multifunktions-Wärmespeichers (systemdienlicher Pufferspeicher und Langfristspeicher) im Quartiersmaßstab auf Nie...

Adiabate Kühlung Anergie BauGB Baugenehmigungsverfahren Bauleitplanung Bauprojekte Bebauungspläne Bebauungsplanung


Projektdauer: 01.02.2022 - 31.01.2025

FitforCows - ein digitales Ausbildungstool zur Verbesserung des Tierschutzes bei Rindern in Form von E-Learning und App

#FitforCows ist ein digitales Tool zur Interpretation von Tiersignalen bei Kühen. Viel zu oft werden wichtige Signale der Tiere, die auf Abweichungen der Tiergesundheit hindeuten übersehen, was zu Schmerzen und Leiden führt, die nicht umgehend behandelt oder behoben werden. Das Projektvorhaben gliedert sich in zwei Teilprojekte (TP). Ziel ist zum einen die Erstellung eines im Internet nach Registrierung frei verfügbaren E-Learnings #FitforCows (TP 1) für den Einsatz in der landwirtschaftliche...

Handlungsempfehlungen ableiten Kuhsignale interpretieren Tierschutz und Tiergesundheit beim Rind Tierschutz verbessern Tiersignale


Projektdauer: 01.02.2022 - 14.07.2024

Über den Zusammenhang zwischen trockenstress-induzierter Baummortalität der Rotbuche mit Nachwirkungseffekten sowie kleinräumiger Variabilität in Bodeneigenschaften und Nachbarschaftsverhältnissen

Die extreme Trockenheit 2018/19 führte bei der Rotbuche (Fagus sylatica), der wichtigsten Baumart der natürlichen Waldvegetation Mitteleuropas, zu großflächigem Vitalitätsverlust, partiellem Kronenabsterben und Baumsterben. An den betroffenen Standorten wurde eine große Heterogenität beobachtet, wobei Individuen, die stark auf die Trockenheit reagierten - einschließlich des Absterbens - neben vitalen und scheinbar nicht betroffenen Individuen vorkamen. Höchstwahrscheinlich sind komplexe Wechs...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Christian Zang

Klimawandel Trockenstress


Projektdauer: 01.02.2022 - 31.12.2022

Land gefragt! – Wissen ländlicher Räume im Dialog (LaWiDi)

Wissenschaft und Forschung durchdringen alle Bereiche unseres Alltags und schaffen laufend Innovationen, die unser Leben verändern. Es ist daher entscheidend, dass wir alle uns mit den Erkenntnissen der Wissenschaft auseinandersetzen, nachfragen und die eigene Perspektive einbringen – um gemeinsam mehr zu erreichen.Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) beteiligt sich am Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! deshalb mit einer Mitmachaktion für interessierte Bürgerinnen und Bürger spezi...
Projektleitung HSWT: Prof. Dr. Jennifer Gerend

Bildung für Nachhaltige Entwicklung Frauen Gender Kinder Ländliche Entwicklung Leben auf dem Land Nachhaltigkeit Partizipation


Projektdauer: 15.01.2022 - 15.11.2024

GEOinformation educational resources for CLImate Change Management (GeoCLIC)

Climate change (CC) is a complex problem in Europe and the world. Extreme weather conditions that cause wild forest fire, drought, flooding, etc. have caused billions and human lives. These events seriously impact the environment, rural development and economy. Coastal and marine areas are affected by rising sea levels which push storm surges further inland, creates more destructive flooding along the coastlines. Urban development and agricultural activities have contributed to greenhouse gas...

climate change digital repositories Klimawandel remote sensing smart agriculture


Projektdauer: 01.01.2022 - 31.12.2025

Verbundprojekt KlimPro: Reduzierte Prozessemissionen in der Stahl- und Zementherstellung: Aufbereitung und Nutzung von Roheisenentschwefelungsschlacke (RES) - Teilprojekt 4: Evaluation von Rezyklaten aus RES als Substitute für Düngemittel

Ziel von RESycling ist es, durch die vollständige Aufbereitung und Verwertung der bisher ungenutzten Roheisenentschwefelungsschlacke (RES) klimarelevante Prozessemissionen in drei relevanten Industriebranchen – namentlich der Stahl-, Zement- und Düngemittelindustrie – zu senken.
Teilprojektleitung HSWT: Prof. Dr. Johannes Max

Düngemittelsubstituent Sekundärstoffe Weitere Forschungsfelder


Projektdauer: 01.01.2022 - 31.12.2025

HAW.International (Modul B): "HSWT goes international: Best Practices internationalisieren"

Die Hochschule Weihenstephan Triesdorf (HSWT) besitzt eine einzigartige Expertise im Bereich der Applied Life Sciences, für die es weltweit einen hohen Bedarf gibt. Bisherige Aktivitäten in der Internationalisierung umfassen eine breites Angebot an internationalen Masterstudiengängen, zahlreiche internationale Hochschulpartnerschaften, die Beteiligung am Erasmusprogramm, einen verstärkten Netzwerkaufbau, internationale Entwicklungs- und Forschungszusammenarbeit, die Digitali...

International Internationale Studiengänge Internationalisation Internationalisierung Weitere Forschungsfelder


Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 8 | Gebäude H11
85354 Freising

T +49 8161 71-5110
zfw[at]hswt.de

Betreuung der Projektseiten

Gerhard Radlmayr | Referent für Forschungskommunikation
T +49 8161 71-3350
gerhard.radlmayr[at]hswt.de